+49 30 84437022 Lehrter Straße 26a 10557 Berlin

Über uns

Wer sind wir

Wir von „Moabit hilft“ sind ein eingetragener gemeinnütziger Verein der seit September 2013 in unserem „Laden“ und auf dem Gelände der Turmstr 21 in Berlin Sozialberatung , Deutschunterricht,Wohnungsvermittlung , Anhörungsvorbereitungen bei Bamf ,Tandemkurse , Workshops und vielerlei Aktionen für Geflüchtete und Anwohner anbietet. Wir stehen für Geflüchtete mit humanitärer Hilfe politisch wie auch versorgend ein wo Staatsorgane versagen. Wir beschäftigen derzeit 5 Personen Vollzeit und 11 Personen im Bundefreiwilligendienst. Die Kosten für die Bewirtschaftung unserer Standorte unseres Fuhrparkes etc. bringen wir als Verein unabhängig von Senats- und staatlichen Fördergeldern auf um politisch unabhängig bleiben zu können. Trotz mahnender Menschenrechtsorganisationen werden immer mehr Asylanträge abgelehnt ob Afghanen,Iraker oder Libanesen viele Geflüchtete in Deutschland Leben in täglicher Angst abgeschoben zu werden . Um das Recht auf Asyl durchsetzen und Geflüchteten in Deutschland eine Perspektive zu eröffnen zu können beschäftigen wir zudem Anwälte und Übersetzer. Kausal dazu realisieren wir nahezu täglich intensiv in mehreren Sprachen ( Arabisch , Farsi ,Urdu) Anhörungsvorbereitungen zur Unterstützung der Geflüchteten um ihre Fluchtgründe im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge besser benennen zu können . Wir reichen Klagen ein gegen die Ablehnungen, korrespondieren mit Anwälten und bezahlen Rechnungen bis die Gerichtskostenbeihilfe übernimmt. Wir kochen täglich mit Ehrenamtlichen/ Bundesfreiwilligen die nahezu alle Geflüchtete sind . Da sie täglich bis zu 8 Stunden in der Turmstr 21 bei der Kleiderausgabe , bei der Wohnungssuche , Abholungen,bei der Beratung mithelfen verpassen sie oft Ihre Mahlzeiten in ihren Unterkünften. Auch die Anfahrt kostet den Geflüchteten 36 € monatlich bei 145€ Taschengeld was ihn monatlich bis zum Umzug in eine Gemeinschaftsunterkunft zur Verfügung steht. Diese Fahrkarten übernehmen wir derzeit für 11 Personen . Wir wollen unbedingt weitermachen . kritisch , unangenehm hinterfragen und dabei Menschen begleiten denen das ankommen oft so schwer gemacht wird . Zudem bereiten wir unabhängig vom Asylstatus 5 mal die Woche in unseren Räumlichkeiten auf Deutschprüfungen der Stufe A 2.2 vor und bieten täglich Unterstützung bei der Wohnungssuche an. Wir verstehen uns als humanistisch orientierte Organisation. Die Unterscheidung zwischen Nationalität , Hautfarbe , Geschlecht oder sexueller Orientierung spielen bei uns keine Rolle .Wer unserer Hilfe bedarf bekommt diese von uns . Ein soziales Miteinander ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und dies ist der eigentliche Antrieb in und um unseren Verein.

 

Was machen wir

 

Spenden